direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Nina Struckmeyer

Lupe

Kontakt

über Sekretariat

bis 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt ArtTransForm (ANR/DFG)

Vita

2002-2009 Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, der Kunstgeschichte und der Französischer Philologie in Berlin und Paris

2009 Magisterarbeit mit dem Titel „Im Atelier des Schriftstellers. Francis Ponges Schreiben über Alberto Giacometti im Kontext seines kunstkritischen und methodologischen Œuvres“ bei Prof. Dr. Gert Mattenklott

2009 Stipendiatin der Klassik Stiftung Weimar

2010-2012 Mitglied des Deutsch-Französischen Doktorandenkollegs (DFDK)

2010-2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstgeschichte der Technischen Universität Berlin in dem DFG/ANR-Forschungsprojekt ArtTransForm

seit 2010 Dissertationsprojekt „Von Faszination und Abneigung. Das Lehratelier Jacques-Louis Davids und seine deutschen Schüler“ mehr

Dissertationsprojekt

Von Faszination und Abneigung. Das Lehratelier Jacques-Louis Davids und seine deutschen Schüler. mehr

Publikationen

Bücher

Struckmeyer, Nina (mit Jessica Fripp, Amandine Gorse und Nathalie Manceau), Artistes, savants et amateurs : art et sociabilité au XVIIIe siècle (1715-1815), Paris 2016. mehr

Aufsätze

Struckmeyer, Nina (mit Frauke Josenhans), „Le cercle des artistes allemands à Paris“, in: Artistes, savants et amateurs : art et sociabilité au XVIIIe siècle (1715-1815), Jessica Fripp, Amandine Gorse, Nathalie Manceau u. Nina Struckmeyer (Hg.), Paris 2016, S. 87-100 (im Erscheinen).

Struckmeyer, Nina,„‚C’est que seul … je vaux une académie‘. Dans l’atelier des élèves de Jacques-Louis David“, in: France Nerlich und Alain Bonnet (Hrsg.), Apprendre à peindre! Les ateliers privés à Paris de la fin du XVIIIe siècle à 1863, Tours 2013, S. 123-162

Struckmeyer, Nina, David Blankenstein u. Malte Lohmann, „Helmina von Chézy, une historienne de l’art (?) berlinoise à Paris sous l’Empire“, in: Plumes et pinceaux. Discours de femmes sur l'art en Europe (1750-1815), Mechthild Fend, Melissa Hyde u. Anne Lafont (Hrsg.), Dijon 2012, S. 229-244

Struckmeyer, Nina, David Blankenstein, „Saisir la vie – transférer des savoirs: Helmina de Chézy à Paris“, in: Histoire de l’art, N° 64, Juli 2009, S. 95-102

Lexikon- und Katalogbeiträge

Struckmeyer, Nina, Lexikonartikel in: France Nerlich, Bénédicte Savoy (Hrsg.), Pariser Lehrjahre. Ein Lexikon zur Ausbildung deutscher Maler in der französischen Hauptstadt, Bd. 1: 1793-1843, Berlin/Boston 2013, zu: Johann Adam Ackermann, Siegfried Detlev Bendixen, Max von Chézy, Johann Nepomuk Giebele (mit Frauke Johsenhans), Johann Heinrich Hose, Ferdinand Jagemann, Friedrich August von Klinkowström, Johann Peter Krafft, Robert von Langer, Friedrich Lieder, Johann Ludwig Lund, Nikolaus Müller, Johann David Passavant, Johann Anton Ramboux, Peter Rittig, Gottlieb Schick, G. F. A. Schöner, Friedrich Sickler, Carl Sieg, August Siegert, Friedrich Tieck, Johann Martin von Wagner, Carl Friedrich Wendelstadt (mit Corina Meyer), Therese aus dem Winckel, Johann Eduard Wolff; Bd. 2: 1844-1870, Berlin/Boston (de Gruyter) 2015, zu: Moritz Delfs, Otto von Faber du Faur, Anselm Feuerbach, Alexander Ferdinand Flinsch, Wilhelm Gentz, Carl Happel, Carl Ludwig Jessen, Christian Carl Magnussen, Carl Roux, August Schenck, Bern(h)ard Schmidt, Oswald Adalbert Sickert, Maximilian Stuttgardter.

Struckmeyer, Nina, Lexikonartikel in: Allgemeines Künstlerlexikon (de Gruyter), zu: Ferdinand Jagemann, Bd. 77 (2012); Johann Peter Krafft, Friedrich August von Klinkowström, Bd. 81 (2013). Im Erscheinen: Robert von Langer, Friedrich Lieder, J. Lund und Nikolaus Müller. 

Struckmeyer, Nina, mehrere Katalogeinträge in: Bénédicte Savoy (Hg.), Napoleon und Europa. Traum und Trauma, Kunst- und Ausstellungshalle Bonn, Bonn 2010. 

Struckmeyer, Nina, mehrere Kommentare in: Bénédicte Savoy (Hrsg.), Helmina von Chézy, Leben und Kunst in Paris seit Napoleon I., Berlin 2009.  

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.