direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Out of Africa

Lupe [1]
  • Zeitraum: 22.-25.01.2019
  • Leitung: Dr. Andrea Meyer und Prof. Bénédicte Savoy 

Im Seminar "Out of Africa. Wie afrikanische Objekte in unsere Museen kamen" untersuchten Student*innen im Wintersemester 2018/19 den massiven Transport von Kulturgütern aus von europäischen Kolonialmächten annektierten Gebieten auf dem afrikanischen Kontinent seit dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts. Im Fokus standen dabei die Modalitäten der Aneignung der Gegenstände und die unterschiedlichen militärischen, missionarischen und wissenschaftlichen Akteure, durch welche die Gegenstände in die großen europäischen Universalmuseen, aber auch in Privatsammlungen und in den Kunsthandel gelangten. In einer viertägigen Exkursion besuchten die Teilnehmer*innen zum Abschluss des Seminars die ethnologischen Museen in Frankfurt (Weltkulturenmuseum), Köln (Rautenstrauch-Joest-Museum), Brüssel (AfricaMuseum) und Amsterdam (Tropenmuseum). Im Austausch mit den Kurator*innen diskutierten sie den musealen Kontext der Objekte und Strategien zur Präsentation von deren Provenienz im Ausstellungsraum.

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008