direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Xenia Schiemann

Lupe

Vita

Seit 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Bénédicte Savoy, Technische Universität Berlin, Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, Fachgebiet Kunstgeschichte der Moderne

Seit 2020 Assoziierte Wissenschaftlerin am Forum Kunst und Markt / Centre for Art Market Studies

2017-2019 Assistenz am Forum Kunst und Markt / Centre for Art Market Studies

2015-2019 Masterstudium an der Technischen Universität Berlin im Fach Kunstwissenschaft mit dem Schwerpunkt „Kunsttechnologie“; Masterarbeit: Kunsthandel zwischen Ost und West zu Zeiten des Kalten Krieges: Die Kunst und Antiquitäten GmbH der DDR und das Londoner Auktionshaus Christie´s

2016 Auslandsstudium an der University of Edinburgh

2010-2015 Bachelorstudium an der Humboldt Universität zu Berlin in den Fächern Kunst- und Bildgeschichte und Italienisch; Bachelorarbeit: Materialikonographischer Wandel in der mittleren Schaffensperiode von John Constable am Beispiel von vier Werken

2004-2009 Diplom-Studium an der Orenburger Staatlichen Pädagogischen Universität im Studiengang Pädagogik, Deutsch und Englisch 

Forschungsinteressen

Kunstexporte der DDR

Transnationale Kunstmärkte zu Zeiten des Kalten Krieges

Provenienzforschung

Kunsttechnologien

Britische Kunst des 18./19. Jahrhunderts

Publikationen

Margaux Dumas/Xenia Schiemann, Behind the Iron Curtain: A case study of the East German exports of art and their connection to Nazi loot, Provenire 3/2021 [in Vorbereitung].

Xenia Schiemann, Kunsthandel zwischen Ost und West zu Zeiten des Kalten Krieges: Die Kunst und Antiquitäten GmbH der DDR und das Londoner Auktionshaus Christie's, Masterarbeit Technische Universität Berlin 2021, DOI: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-11808

Xenia Schiemann, Die Geschäftsbeziehungen zwischen der Kunst und Antiquitäten GmbH der DDR und dem Londoner Auktionshaus Christie’s (Teil I), in: KUR - Kunst und Recht, Jahrgang 22, Ausgabe 2 (2020), S. 49 - 54. DOI: https://doi.org/10.15542/KUR/2020/2/4

Xenia Schiemann, Die Geschäftsbeziehungen zwischen der Kunst und Antiquitäten GmbH der DDR und dem Londoner Auktionshaus Christie’s (Teil II), in: KUR - Kunst und Recht, Jahrgang 22, Ausgabe 3-4 (2020), S. 77 - 81. DOI: https://doi.org/10.15542/KUR/2020/3-4/3

Xenia Schiemann, Emblematik und Natur im Werk von Georg und Jacob Hoefnagel aus dem Bestand des Berliner Kupferstichkabinetts, in: Michael Roth, Magdalena Bushart, Martin Sonnabend (Hrsg.): Maria Sibylla Merian und die Tradition des Blumenbildes von der Renaissance bis zur Romantik, Berlin, Frankfurt am Main, München 2017, S. 73-87.

Vorträge

Behind the Iron Curtain:
A case study of the East German exports of art and their connection to Nazi loot
,

mit Margaux Dumas, Abendvortrag, digitale Konferenz "‘VEB Kunst’ – Kulturgutentzug und Handel in der DDR" organisiert vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste,
30. November 2020

Eiserner Vorhang zwischen Ost und West?
Kunsthandel zwischen der Kunst und Antiquitäten GmbH der DDR und dem Londoner Auktionshaus Christie’s

Abendvortrag, Forum Kunst und Markt/Centre for Art Market Studies,
Berlin, 10. Februar 2020

Zum Farbauftrag bei John Constable,
Vortrag, Vorlesungsreihe Künstlerische Techniken organisiert von Prof. Dr. Magdalena Bushart, TU Berlin,
Berlin, 7. Januar 2016

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.