direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Museum ad Nauseam? Museums in the Post-Modern Labyrinth

Schöne-Vortrag von Serge Guilbaut 2015
Lupe [1]

Schöne-Vortrag von Serge Guilbaut, 2. November 2015
TU Berlin, Hardenbergstraße 16-18, 10623 Berlin
Raum HBS 005

Zum Thema

I am not against museums; I am not against the concept per se, certainly not against the idea of the museum as a democratic space where cultural histories are presented and debated, where memory and history are dialoguing in order to avoid falling into the myth of unique transcendental culture. No, but what I am against these days, is the utilization of the museum concept for profit, for prestige, and against the museum space as entertainment. I am against the museum as logo or brand, against the museum as architectural wonder easily recognizable on the cityscape but often empty of ideas: against, in other words, the museum as empty sign. This discussion will be about a critical history of modern museums but also an attempt to show how museums can be re-connected with research, to be part of the cultural and political dialogue as research should be integrated with more force in museum exhibitions and should be a way to destabilize certitudes by understanding the way others, at different times, talk, strategize, were read and understood. 

Zu Serge Guilbaut

Lupe [2]

Serge Guilbaut ist Kurator, Künstler und Professor Emeritus der Kunstgeschichte an der University of British Columbia, Vancouver. Seine Forschungsfelder sind die Kulturgeschichte der Nachkriegszeit, moderne und zeitgenössische Kunst und Kunsttheorie. Zu seinen international bekanntesten Veröffentlichungen zählt How New York Stole the Idea of Modern Art: Abstract Expressionism, Freedom, and the Cold War (Chicago 1983).

Organisation

Der Schöne-Vortrag ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Fachgebiets der Kunstgeschichte der Moderne an der TU Berlin, der Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V. und des Forums Kunst und Markt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Panel Discussion

Panel discussion mit Serge Guilbaut und Studierenden des Fachgebiets Kunstgeschichte
Lupe [3]

Anlässlich des Schöne-Vortrags sind Studierende und NachwuchswissenschaftlerInnen herzlich zur panel discussion mit Serge Guilbaut eingeladen

am Dienstag, 3. November, ab 12 Uhr
in Raum A 083 des Architekturgebäudes der TU Berlin,
Straße des 17. Juni 150/152, 10623 Berlin

Materialien

  • Mitschnitt des Vortrags [4]
  • Taz Artikel 12.11.2015 [5]
  • Einladung [6]

Über den Schöne-Vortrag

Richard Schöne (1840-1922)
Lupe [7]

Der Schöne-Vortrag ist eine Vortragsreihe zu aktuellen Thesen und Forschungen im Bereich der Museumsgeschichte. Die Vorträge finden jährlich im Herbst statt. Der Schöne-Vortrag ist eine gemeinsame Veranstaltung des Fachgebiets Kunstgeschichte der Moderne an der TU mit

  • der Richard Schöne Gesellschaft für Museumsgeschichte (mehr [8])
  • dem Forum Kunst und Markt (mehr [9])
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008